Norberto Diver
Whale Watch Azores
Broschüre
Whale Watch Azores
In dieser Broschüre finden Sie detaillierte Informationen zur "Physeter" und zu weiteren Angeboten von Norberto Diver.
» Klicken sie auf das Bild um den Download zu starten.


Die beste Zeit für die Beobachtung von Walen und Delfinen ist in der Regel zwischen April und September. Im Dezember und Januar haben wir geschlossen. Im Oktober, November, Februar und März sind die Tage mit guten Vorraussetzungen für eine gelungene Beobachtung seltener, da die See es u.U. nicht erlaubt. Die Tiere allerdings sind ganzjährig in der Nähe der Inseln Faial und Pico präsent.

Die meistbeobachteten Spezies sind: der Pottwal, der Seiwal, der Blauwal, der Finnwal, der Rundkopfdelfin, der Gewöhnliche Delfin, der Grosse Tümmler, der Atlantische Fleckendelfin und viele mehr.

Pottwal, Vigia
 
 
Unsere Methode der Wal- und Delfinbeobachtung auf den Azoren
Wir arbeiten mit traditionellen "Vigias" die wie in der Epoche des Walfangs in Ausgucktürmen sitzen und uns über Funk helfen die Wale ausfindig zu machen. Da wir auf beiden Inseln Faial und Pico Vigias beschäftigen, sind die Tage an denen wir keinen Wal beobachten selten. In 2003 waren 75% und 2004 88% der Fahrten erfolgreich.
 
Jede Tour dauert ca. 3-4 Stunden. Es sind täglich 2 Touren geplant, eine um 8:30 und eine um 15:00. Die Termine können allerdings flexibel gestaltet werden.
 
Die Touren sind geeignet für Personen aller Altersklassen, ebenso für Behinderte die keine besondere Begleitung benötigen. Wir haben auch schon querschnittsgelähmte Gäste an Bord gehabt. Vor der Fahrt gibt es eine kurze Einführung in die Welt der Meeressäuger die in Azorianischen Gewässern leben.
 
Unsere Boote für die Wal- und Delfinbeobachtung
 
Wir benutzen ein Kajütboot für 12 Personen (2 getrennte Kajüten, + Küche und WC) welches sich auch eignet für Personen mit Rückenproblemen, Schwangere, Behinderte und Kinder unter 3 Jahren. Ausserdem 3 Schlauchboote mit festem Boden für jeweils 12 Personen. Diese sind im Allgemeinen bequemer, da jeder hier seinen Sitz hat. Je nach Wetterlage und und Zustand der See kann es auf diesen u. U. etwas feucht werden, aber wir stellen gegebenfalls geeignete Schutzbekleidung zur Verfügung. In der Regel sind die Schlauchboote bei unseren Gästen beliebter, da Personen mit einer Neigung zum Unwohlsein auf See mit dem Kajütboot weniger gut klar kommen.
 
Wir arbeiten im Küstenbereich der Inseln Faial, Pico und São Jorge in einem Radius von ca. 20 km Entfernung der Küsten.

Alle Rechte vorbehalten © Norberto Diver